GEMEINWOHL-ÖKONOMIE

Seit langem engagieren wir uns durch den Handel und Einsatz von Bio-Lebensmitteln - als Menschen und Unternehmen - ökologisch und sozial und leisten durch unser Handeln jeden Tag einen Beitrag zum Gemeinwohl.

Um diesen Nutzen für die Gesellschaft erfassen und kommunizieren zu können, sind wir auf die Idee des „Gemeinwohl-Berichts“ gestoßen – und diese Idee hat uns, im Gegensatz zu vielen anderen Nachhaltigkeitsberichten und Zertifizierungen, überzeugt.

Die Gemeinwohl-Ökonomie ist eine politische Vision, die eine faire, nachhaltige und sozial verträgliche Wirtschaft für die Menschen und die Umwelt schaffen möchte. Dabei soll das wirtschaftliche Ziel nicht mehr allein die Profitmaximierung sein, sondern die Maximierung des „Gemeinwohls“.


Dieses Gemeinwohl wird auf Basis der Gemeinwohl-Matrix definiert: Wie leben wir als Unternehmen die fünf Werte (Menschenwürde, Solidarität, Ökologische Nachhaltigkeit, Soziale Gerechtigkeit und Demokratie/Transparenz) im Kontakt mit unseren Berührungsgruppen (LieferantInnen, GeldgeberInnen, MitarbeiterInnen, KundInnen & MitbewerberInnen sowie dem gesellschaftlichen Umfeld)?

Zur Messung des Gemeinwohls wurden 17 Indikatoren bestimmt, mit deren Hilfe ein Unternehmen detailliert Auskunft über sein Gemeinwohl-Verhalten geben kann.

Wir haben uns dieser Aufgabe gestellt und freuen uns, Ihnen hier nun unseren Einstiegsbericht zur Gemeinwohl-Ökonomie präsentieren zu können.


Für Fragen dazu und bei Interesse, sich selbst intensiver mit dem Thema zu beschäftigen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mehr zur Gemeinwohl-Ökonomie erfahren

Jobbörse

Neuigkeiten

20.09.2017 - Tagungshäuser des Bistums Würzburg

Nachhaltigkeitsmesse 22. September in Würzburg

 

Die Plattform für Einkauf im Bistum Würzburg - Nachhaltigkeitsmesse am 22.09. mit vielen Ausstellern und tollen Vorträgen im Burkardushaus Würzburg!

 

 

Weiterlesen

 

Rita Rottenwallner, Gründerin und Geschäftsführerin des Tollwood Festivals, gibt Umweltpreis der LHM aufgrund der fortgesetzten Angriffe zurück....

 

Weiterlesen
13.09.2017 - Aktionsbündnis „Artgerechtes München“

Pressemitteilung: Bremse für Bio auf Münchens Festen

 

Die Beschlussvorlage unter Federführung von BM Josef Schmid ist eine dreifache Rolle rückwärts für Bio-Lebensmittel auf Münchens Festen und Märkten!

 

Weiterlesen

 

Dialogveranstaltung für Bio-Betriebe und Vertreter der Gemeinschaftsverpflegung aus Dänemark und Deutschland

am 27.10.2017 in Hamburg

 

 

Weiterlesen

Gesetzesänderungen