GEMEINWOHL-ÖKONOMIE

Seit langem engagieren wir alle uns durch den Handel und Einsatz von Bio-Lebensmitteln - als Menschen und Unternehmen - ökologisch und sozial und leisten durch unser Handeln jeden Tag einen Beitrag zum Gemeinwohl.

Um diesen Nutzen für die Gesellschaft erfassen und kommunizieren zu können, sind wir auf die Idee des „Gemeinwohl-Berichts“ gestoßen – und diese Idee hat uns, im Gegensatz zu vielen anderen Nachhaltigkeitsberichten und Zertifizierungen, überzeugt.

Die Gemeinwohl-Ökonomie ist eine politische Vision, die eine faire, nachhaltige und sozial verträgliche Wirtschaft für die Menschen und die Umwelt schaffen möchte. Dabei soll das wirtschaftliche Ziel nicht mehr allein die Profitmaximierung sein, sondern die Maximierung des „Gemeinwohls“.


Dieses Gemeinwohl wird auf Basis der Gemeinwohl-Matrix definiert: Wie leben wir als Unternehmen die fünf Werte (Menschenwürde, Solidarität, Ökologische Nachhaltigkeit, Soziale Gerechtigkeit und Demokratie/Transparenz) im Kontakt mit unseren Berührungsgruppen (LieferantInnen, GeldgeberInnen, MitarbeiterInnen, KundInnen & MitbewerberInnen sowie dem gesellschaftlichen Umfeld)?

Zur Messung des Gemeinwohls wurden 17 Indikatoren bestimmt, mit deren Hilfe ein Unternehmen detailliert Auskunft über sein Gemeinwohl-Verhalten geben kann.

Wir haben uns dieser Aufgabe gestellt und freuen uns, Ihnen hier nun unseren Einstiegsbericht zur Gemeinwohl-Ökonomie präsentieren zu können.


Für Fragen dazu und bei Interesse, sich selbst intensiver mit dem Thema zu beschäftigen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mehr zur Gemeinwohl-Ökonomie erfahren

Jobbörse

Neuigkeiten

25.07.2017 - ökolandbau.de Das Informationsportal

Algen: Vom Meer auf den Teller

 

Das Ökolandbau Portal berichtet in einem spannenden Artikel über Algen.

 

Weiterlesen

 

Gastronomie in Bio-Qualität Herbst 2017 - Ein Austausch mit Experten! Veranstaltungsreihe der "Organic Kitchen Stories" unterstützt durch demeter.

 

Weiterlesen
13.06.2017 - Karin Heinze - bio-markt.info

EU-Ökoverordnung: „Sieg der Partikular-Interessen“

 

In einer Pressekonferenz nahm der Berichterstatter und Verhandlungsführer des EU-Parlaments, Martin Häusling, zum Abbruch der Verhandlungen zur...

 

Weiterlesen
23.05.2017 - oekolandbau.de

Wie viel Bio soll es sein?

 

Zu welchen Anteilen schreiben Kommunen bereits heute Bio-Produkte in der Gemeinschaftsverpflegung vor? Ergebnisse einer aktuellen Umfrage

 

Weiterlesen

Gesetzesänderungen