Hinweis zur Allergenkennzeichnung

Wie wir Sie unterstützen

Ab dem 13. Dezember 2014 müssen die 14 Hauptallergene bei allen unverpackten Waren gekennzeichnet sein. Ab diesem Datum müssen Sie Ihrem Gast Allergeninformationen unaufgefordert zur Verfügung stellen. Die Darstellung darf dabei nicht nur über Bilder wiedergegeben werden, sondern muss auch im schriftlichen Wortlaut vorliegen. Erlaubt ist eine separate Allergenkarte. Näheres hierzu finden Sie unter:

www.bmel.de/DE/Ernaehrung/Kennzeichnung/kennzeichnung_node.html

Wir unterstützen Sie gerne bei dieser Herausforderung. Im letzten Jahr haben wir die Allergendaten zu unseren Produkten gesammelt und ein System entwickelt, wie wir sie Ihnen elektronisch bereitstellen können. Auf Anfrage schicken wir Ihnen gerne eine Exceltabelle zu, auf der die 14 Hauptallergene für die bei uns bestellten Produkte aufgelistet sind. Auch für Fragen und Tipps rund um die Allergenkennzeichnung sowie Individuallösungen stehen wir Ihnen zur Verfügung. Kommen Sie auf uns zu!

 

 

Jobbörse

Neuigkeiten

14.02.2018 - Ökonsult; Bio kann jeder

Mehr Bio-Produkte in der Schul- und Kita-Verpflegung

 

Bio kann jeder-Workshops im ersten Halbjahr 2018 im Südwesten

 

Weiterlesen
05.02.2018 - Verein Genussgemeinschaft Städter und Bauern

Restaurant Broeding setzt auf das Zweinutzungshuhn

 

Verein Genussgemeinschaft Städter und Bauern, sowie der Chiemgauhof versuchen das Zweinutzungshuhn stärker ins Bewusstsein der Verbraucher zu rücken.

 

Weiterlesen
31.01.2018 - Haderner Brauerei

Von Null auf Hundert

 

Bio-Bier der Haderner Brauerei ist eins der besten Bio-Produkte in Bayern. Haderner Dunkles Bio-Bier erhält Auszeichnung in Bronze!

 

 

Weiterlesen

 

Wir möchten Sie auf einen Workshop aufmerksam machen, den wir am Mittwoch, den 11. April, am Nachmittag in unserer Cantina anbieten: „Vegan Backen –...

 

Weiterlesen

Gesetzesänderungen